Who sets the pace for change? - Eng & Ger

They should send the garbage trucks more often to pick up all this garbage. Look how many flies there are! That's why when it rains the sewers get clogged and flooding occurs. This is the reasoning used by the neighbors of a neighborhood in one of the many metropolises in Latin America to complain about their government in front of the T.V. cameras of their local news.

Sie sollten öfter die Müllabfuhr schicken, um den ganzen Müll abzuholen. Sieh mal, wie viele Fliegen es gibt! Aus diesem Grund sind bei Regen die Abwasserkanäle verstopft und es kommt zu Überschwemmungen. Mit dieser Begründung beschweren sich die Anwohner eines Viertels in einer der vielen Metropolen Lateinamerikas vor den Fernsehkameras der lokalen Nachrichtensendung über ihre Regierung.


Photo by Hermes Rivera on Unsplash

They are complaining about the garbage accumulated in an empty lot in the area. The message is clear - the mayor is incapable of doing his job. The reporter simply informs the viewer, but the message conveyed through the images - good thing smells can't be transmitted on TV - of plastic bags, dead animals, empty milk packages, old tires, and the interviewees' dissatisfaction only feed the viewer's already damaged subjectivity.

Sie beschweren sich über den Müll, der sich auf einem leeren Grundstück in der Gegend angesammelt hat. Die Botschaft ist klar: Der Bürgermeister ist unfähig, seinen Job zu machen. Der Reporter informiert den Zuschauer lediglich, aber die Botschaft, die durch die Bilder - zum Glück können Gerüche nicht im Fernsehen übertragen werden - von Plastiktüten, toten Tieren, leeren Milchpackungen, alten Reifen und der Unzufriedenheit der Befragten vermittelt wird, nährt nur die bereits geschädigte Subjektivität des Zuschauers.

The complaints may seem understandable and fair. After all, keeping the city clean is the responsibility of our leaders, right? Well, let's look at the issue. Yes, organizing the budget and logistics to perform every public service is the mayor's responsibility, but I would like to ask first, why is that empty lot in that neighborhood full of garbage? Who dumped that garbage there? Do you know what I mean?

Die Beschwerden mögen verständlich und gerecht erscheinen. Schließlich ist es die Aufgabe unserer Politiker, die Stadt sauber zu halten, nicht wahr? Nun, sehen wir uns das Problem an. Ja, es liegt in der Verantwortung des Bürgermeisters, das Budget und die Logistik zu organisieren, um alle öffentlichen Dienstleistungen zu erbringen, aber ich würde zuerst fragen, warum ist dieser leere Platz in diesem Viertel schmutzig? Wer hat den Müll überhaupt erst abgeladen? Verstehen Sie, was ich meine?

The point of my article is not necessary to emphasize the ineptitude and corruption of many of our government officials - there is already plenty of material on that subject - but rather to point out the lack of awareness of citizens to assume their share of responsibility for some of the problems that afflict them. At the same time, I would like to point out that the guideline for a truly positive change in our society does not fall primarily on our leaders but on each one of us, the ordinary citizen. How many of our social problems are the product of the apathy of the average citizen?

In meinem Artikel geht es nicht unbedingt darum, die Unfähigkeit und Korruption vieler unserer Gouverneure hervorzuheben - dazu gibt es bereits reichlich Material -, sondern vielmehr darum, auf das mangelnde Bewusstsein der Bürger hinzuweisen, ihren Teil der Verantwortung für einige der Probleme zu übernehmen, von denen sie betroffen sind. Gleichzeitig möchte ich darauf hinweisen, dass die Richtschnur für einen wirklich positiven Wandel in unserer Gesellschaft nicht in erster Linie bei unseren Regierenden liegt, sondern bei jedem einzelnen von uns, dem einfachen Bürger. Wie viele unserer sozialen Probleme sind das Ergebnis der Gleichgültigkeit des Durchschnittsbürgers?

Sure, our City Officials have the responsibility to keep the city clean, but that job would be more effective if its inhabitants did not litter. In my opinion, the inability to be self-critical and the lack of individual initiative are sinking us deeper into our misery every day. Victimhood and the impulse to always blame the other is a poison that spreads silently and slowly through all the veins of our society, creates distrust, and divides us.

Sicher, die Stadtverwaltung hat die Aufgabe, die Stadt sauber zu halten, aber diese Aufgabe wäre effektiver, wenn die Einwohner ihren Müll einsammeln würden. Meiner Meinung nach führt die Unfähigkeit zur Selbstkritik und der Mangel an Eigeninitiative dazu, dass wir jeden Tag tiefer ins Elend stürzen. Opferhaltung und der Drang, immer dem anderen die Schuld zu geben, ist ein Gift, das sich still und langsam in allen Adern unserer Gesellschaft ausbreitet, Misstrauen schafft und uns spaltet.

Perhaps we live under the delusion that individual efforts are insufficient, but I believe that nothing could be further from the truth. Simple things such as respecting the 10 items checkout line at the supermarket, putting the garbage in its place, being on time, not borrowing paper from the office, billing honestly, calibrating the scale correctly, keeping the sidewalk on our street free of obstacles, yielding the right of way to those who use their car's turn signal, helping the week to carry their bags - among other things -, are small, big actions that drive change for the good of our society. The added value of all this provides us with the moral authority that allows us to demand results from those who govern us. Social advancement or progress is the fruit of a symbiosis between mandataries and constituents, who fight for worthy common values.

Vielleicht leben wir in dem Irrglauben, dass die Bemühungen des Einzelnen nicht ausreichen, aber ich glaube, dass nichts weiter von der Wahrheit entfernt sein könnte. Einfache Dinge wie die Einhaltung der Kassenschlange im Supermarkt, den Müll an seinen Platz zu bringen, pünktlich zu sein, kein Papier aus dem Büro zu "leihen", eine ehrliche Rechnung zu stellen, die Waage richtig zu kalibrieren, den Bürgersteig in unserer Straße frei von Hindernissen zu halten, denjenigen die Vorfahrt zu gewähren, die den Blinker ihres Autos benutzen, die Rechte der Schwachen zu verteidigen - um nur einige Beispiele zu nennen - sind kleine, große Taten, die Veränderungen zum Wohle unserer Gesellschaft bewirken. Der Mehrwert all dessen verleiht uns die moralische Autorität, die es uns ermöglicht, von denen, die uns regieren, Ergebnisse zu verlangen. Sozialer Fortschritt ist das Ergebnis einer Symbiose zwischen Mandatsträgern und Wählern, die für wertvolle gemeinsame Werte kämpfen.

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
23 Comments