Mein Senf zu earnapp

Hallo liebe Community,

Ich hatte vor üaar Tagen bereits angekündigt, dass ich einen Bericht zu earnapp.com schreiben werde.

img_0.7010130544916744.jpg

was ist earnapp

Earnapp bezahlt euch für das teilen eurer Internetbandbreite. Dabei hängt der Verdienst von eurem Standort ab, für Deutsche Bandbreite bekommt ihr deutlich mehr als z.B. aus China. Wie viel man pro GB erhält könnt ihr direkt auf der Startseite sehen.

Anmeldung

img_0.37144143759283843.jpg

Die Anmeldung ist ganz simpel, aber benötigt einen Google Account, wer keinen hat, kann sich ja schnell einen anlegen oder gar einen Account extra für sowas, gerade wenn ihr ja ungern eure Daten weiter geben möchtet, also wollt das eure Emailadresse geheim bleibt.

Unterstützte Plattformen

img_0.9524522292574138.jpg

Als ich mich angemeldet hatte wurden Windows, Linux und Mac OS unterstützt. Zuminfest hatte ich Android nicht gesehen, aber seit kurzem gibt es auch eine Android App, die ich auf einem älteren Gerät installiert habe. Es gibt auch extra fürs RasberryPi eine Anleitung.

Mehrere Geräte nutzbar

img_0.20729076189574674.jpg

Ich habe zwei Geräte, ein Windowsrechner und ein Smartphone an zwei unterschiedlichen Standorten aktiv. Durch den Windowsrechner verdiene ich am meisten, das Smartphone bringt nicht so viel. Ob es am Gerät liegt oder eher am Standort/Leitung/IP kann ich nicht sagen.

Könnte es testen in dem ich das Smartphone mal statt dem PC laufen lasse an dem Standort, aber dann würde mir ja Einnahmen entgehen.

Vielleicht kann ichs irgendwann anderswo noch mit einem weiteren Gerät testen.

Mein Verdienst

img_0.37375427769112357.jpg

Ich hatte ja mit dem Windowsrechner gestartet und hatte erst die ersten Tage gar nichts verdient. War gar schon kurz davor das Programm zu deaktivieren und zu deinstallieren. Dachte ok, wartest noch etwas, bei Storj dauerte es ja auch erst etwas. Und dann gings tatsächlich wenige Tage später los.

Weiß nicht mehr wann genau ich gestartet habe, ist aber noch nicht lange her und es sind schon fast 7 $ zusammen gekommen. Aktuell erhalte ich durch den PC fast schon 1 $ am Tag, für das Smartphone sind wenige Cent.

Auszahlung

Auszahlen kann man bereits ab 5$ per Paypal, es werden keine Gebühren abgezogen, wie das z.B. bei Honeygain der Fall ist.

img_0.3608719666253015.jpg

Man kann auch eine Zahlung per Amazongutschein auswählen, diese ist ab 25$ immer möglich.

Zudem ist es möglich eine automatische Auszahlung zu aktivieren, so dass man bei erreichen der Grenze direkt eine Auszahlung bekommt ohne diese selber beantragen zu müssen.

Auszahlung erhalten

img_0.8224358283227428.jpg

Ich habe tatsächlich heute meine 1. Auszahlung erhalten, die ich vorgestern beantragt hatte. Nun habe ich die automatische Auszahlung aktiviert, damit ich direkt bei erreichen der 5$ diese Ausgezahlt bekomme.

Freunde werben

10% dessen was ein Geworbener verdient erhält man als Verdienst für das werben. Aktuell läuft noch eine Refrally, bei der es ordentlich was zu gewinnen gibt aber die ersten 3 Plätze sind schon ordentlich belegt mit hunderten geworbenen. Da hat man also wohl keine Chance mehr.

Aktuelles Fazit

Guter Verdienst und schnelle Auszahlung, wenn es so bleibt würde ich 5 von 5 Sternen vergeben. Leider ust es bei vielen ähnlichen Projekte der Fall, das zunächst der Verdienst Top ist und mit der Zeit nachläst.

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
7 Comments