Die Europäische Union ist ein Überwachungsregime: schreibt Coinbase/ The European Union is a surveillance regime: writes Coinbase

Screenshot_20220330-193004_Coinbase.jpg

Der neueste Entwurf des Parlaments zur Verordnung über den Geldtransfer behandelt Krypto und jede Person, die Krypto besitzt, anders als Fiat.

Jedes Mal, wenn Sie 1.000 Euro oder mehr in Krypto von einer selbst gehosteten Wallet erhalten, muss Coinbase Sie den Behörden melden. Dies gilt auch dann, wenn keine Anhaltspunkte für eine verdächtige Aktivität vorliegen.

Bevor Sie Krypto von einer selbst gehosteten Brieftasche senden oder empfangen können, muss Coinbase Informationen über die selbst gehostete Brieftasche sammeln, überprüfen und melden, bevor die Übertragung zulässig ist.

Coinbase schlägt zurück!

Es gibt keinen Präzedenzfall für diese Art von Überwachungsregime. Wenn die EU von Ihrer Bank verlangen würde, alle Transaktionen ihrer Kunden zu melden, wenn sie an einer Transaktion über 1.000 Euro beteiligt sind, oder die privaten Informationen von Nichtkunden zu melden, wenn ein Kunde mit ihnen interagiert, würden die Banken zurückschlagen.

Das tun wir jetzt.

Ich zitierte aus einer Email von..

© Coinbase 2022 | Coinbase Germany GmbH
℅ Eversheds Sutherland (Germany) LLP
Kurfürstendamm 22 10719, Berlin, Germany

Coinbase Support Hotline: +498000010726

Coinbase Germany GmbH is authorised and regulated by the Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”).

Mein persönliches Fazit:

Erst will die EU Proof of Work Kryptowährungen verbieten( der Gesetzentwurf wurde gestrichen) jetzt sollen Transaktionen von über 1000€ komplett überwacht werden. Die Kosten von Kryptobörsen würden wahrscheinlich unnötig explodieren.

Wenn solch ein Gesetz kommen sollte, gehe ich davon aus, dass Hardwarewallet Ledger oder Desktopwallets wie Exodus ein KYC verlangen würden. Was auch am sinnvollsten wäre, da die Kryptowährungen, die von keiner Börse angenommen werden, praktisch wertlos werden würden.


English

Parliament’s latest draft money transfer regulation treats crypto and anyone holding crypto differently than fiat.

Any time you receive $1,000 or more in crypto from a self-hosted wallet, Coinbase must report you to the authorities. This also applies if there are no indications of suspicious activity.

Before you can send or receive crypto from a self-hosted wallet, Coinbase must collect, verify, and report information about the self-hosted wallet before allowing the transfer.

Coinbase strikes back!

There is no precedent for this type of surveillance regime. If the EU required your bank to report all of their customers' transactions when they were involved in a transaction over €1,000, or to report non-customers' private information when a customer interacted with them, the banks would hit back.

We are doing that now

I quoted from an email from...

© Coinbase 2022 | Coinbase Germany GmbH
℅ Eversheds Sutherland (Germany) LLP
Kurfurstendamm 22 10719, Berlin, Germany

Coinbase Support Hotline: +498000010726

Coinbase Germany GmbH is authorized and regulated by the Federal Financial Supervisory Authority (“BaFin”).

My personal conclusion:

First, the EU Proof of Work wants to ban cryptocurrencies (the draft law has been deleted) and now transactions of over €1000 are to be completely monitored. The costs of crypto exchanges would probably explode unnecessarily.

If such a law should come, I assume that hardware wallet ledger or desktop wallets like Exodus would require a KYC. Which would also make the most sense, since the cryptocurrencies that are not accepted by any exchange would become practically worthless.

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
13 Comments