"2G Plus"

Es gibt sie, die versteckten Mächte und Verschwörungen, die die Menschen nach ihren Plänen tanzen lassen. Jedenfalls sorgen sie für Heiterkeit auf allen Seiten.

Leroy wollte für paar Tage in die Pfalz auf ein Weingut. Sein siebenter Sinn sagte ihm: Die Pfälzer gelten, dacht er sich so, vielleicht nicht ohne Grund mit den Saarländern als die dämlichsten Deutschen. Für ihn stand fest, dass dieser Ruf nur so lange Gültigkeit haben konnte, solange Brandenburg nicht Reichsland geworden ist. Also: Rufste mal an und frag nach, ob da 2G oder 3G ist. Was man halt heute so fragt. Wohlgemerkt das neue 3G, nicht das gute alte Gerald-Celente-3G (das kennen Hörer von Deutschlandradio und D-Kultur natürlich nicht).

Als Genesener gilt man bekanntlich in dem Karnevalsverein hier nur für sechs Monate, danach musst Du zurück auf LOS, aber mit Anhalten auf der Parkstraße vorher. Die selbstredend nicht Dir selbst gehört.

In Berlin wäre mir das scheißegal, in dem Saustall hier spielt gar nix eine Rolle. Wenn einer Scheibe spielt, beschimpft man ihn vulgärst und geht einfach zum nächsten. In Brandenburg ist und war zwar jeder Zweite ein Spitzel und man liebt es, seinen Nachbarn bei der Obrigkeit anzuscheißen; das wird aber dank der Tatsache, dass die meisten absolute Hohlköppe sind, gut abgemildert. Meinen selbstgebastelten Test haben bisher alle akzeptiert. Ich warte noch darauf, dass irgendwann mal einer die Hacken zusammenschlägt. Aber das werden wir vermutlich auch noch bald erleben.

IMG20211018220715.jpg

In der Spree, an der Spree und um die Spree herum herrscht ein eher rustikaler Umgangston. In Brandenburg dagegen spricht man eher gar nicht

Jedenfalls sagt die Brunze mir am Telefon im plattesten Pfälzisch und mit sichtlicher Genugtuung, dass es weder 2G noch 3G gibt, sondern "2G PLUS". Damit hatte sie mich erstmal schachmatt gesetzt, denn das Gimick kannte ich noch nicht. Wer Manu Dreyer mal gesehen und gehört hat, der weiß: HIER ist alles möglich. Gegen die nimmt sich ja sogar Frau Bärbock noch nachgerade intellektuell aus.

Daher in plattem Berlinerisch (hört sich einfach dumm und prolig an) nachgefragt, was denn 2G-PLUS ist. Sie, wieder in plattestem Pälzisch: "Nur Genesene unn Geimpfde. Unn 25 Gedesdede." Leroy, vor Fassungslosigkeit in den mütterliche hessische Mundart abgerutscht: "Und wenn isch an dem Daach der 26. bin?" Sie, voller Genugtuung: "Dann honse Pesch hat."

Ich hab dann einen Lachanfall bekommen, was die Dame nun sichtlich irritierte. Dann war Leroy unfein und meinte zu Ihr, dass sie sich die Reservierung in ihren fetten Arsch schieben kann. Dabei war es ein Schuss ins Schwarze - ich wusste ja gar nicht, ob sie wirklich einen fetten Arsch hatte.

Hat aber eingeschlagen wie eine Bombe.

In Berlin kriegst man für so eine kleine Nachlässigkeit eventuell noch was viel Gröberes hinterhergeschickt oder was echt Unverschämtes. Jedenfalls wird zurückgeschossen. Die 2G-Plus-Pfälzerin stammelte nur, dass sie so eine Frechheit ja noch nie erlebt hätte. Ich hab ihr dann vorgeschlagen, mich mal zu besuchen, ich würde mal ne Kneipentour durch Berlin mit ihr machen, aber natürlich nur, wenn sie gut aussieht. Dann könnte sie mal erleben, was richtig asi ist.

Damit war unser Telefongespräch dann beendet.

Leroy weiß jetzt, was 2G-Plus bedeutet. Sie weiß jetzt, welcher Umgangston woanders üblich ist. Win-Win!

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
23 Comments