Hallo Herr Braun - muss mein Fahrrad jetzt auch in Quarantäne?


IMG_20210713_144207.jpg
Ungeimpfe und nicht getestete Fahrräder sind gemeingefährlich...

Ein besorgter Bürger fragt bei Helge nach:

Muss mein Fahrrad jetzt auch für 10 Tage in Quarantäne?

Stefan S. und Ulrike K. (Anm.: Namen wurden von der Redaktion geändert) waren mit dem eigenen Fahrrad am Meer in einem Land dass gestern zum Hochinzidenzgebiet erklärt wurde. Stefan und Ulrike sind beide seit 2 Monaten bereits vollständig geimpft - äh gentherapiert - und halten stets Abstand zueinander. Auch wenn sie gemeinsam im Bett liegen beachten sie stets streng die so wichtigen Hygiene- und Abstandsregeln. Sie verzichten auf Sex und Drugs - kurzum sie machen alles richtig um der weiteren Ausbreitung der Pandemie und der gefährlichen Varianten keinen Vorschub zu leisten.

Doch nun sind die beiden frisch Verliebten in großer Sorge. Der Anlass dafür sind Hugo und Anton - so nennen sie ihren beiden Fahrräder liebevoll. Hugo eine 28 Kilo schweres E-Bike und Anton dass erste grüne Fahrrad von Ulrike in ihrem Leben waren mit dem kinderlosen Paar drei Wochen in einem seit gestern als Hochinzidenzgebiet eingestuften Land und sind erst heute zurückgekehrt. Nun hat man ihnen offenbart, dass die neuen Coroanregeln fortan mitsamt der Quarantänebestimmungen in Deutschland für Reiserückkehrer gelten.

Sowohl Hugo als auch Anton sind jedoch weder geimpft noch getestet - sind aber beide auch noch nie ernsthaft an Corona erkrankt. Stefan und Ulrike vermuten dass ihre beiden Fahrräder bislang nur deshalb so gut durch die Pandemie gekommen sind, weil sie sich soviel an der frischen Luft bewegen. Sie haben gelesen, dass viel Bewegung an der frischen Luft gut für das Immunsystem sei und damit einen Beitrag zur Gesunderhaltung leiste.

Doch nun gelten seit gestern die neuen Quarantäne Regeln in Deutschland, welche für ungeimpfte Reiserückkehrer aus Hochinzidenzgebieten eine 10-tägige Quarantäne vorsieht und aus der man sich frühestens nach 5 Tagen freitesten kann. Das verliebte Paar ist nun in Sorge - nicht nur weil sie vergessen haben Hugo und Anton bei der Einreise anzumelden und vor der Einreise zu testen, sondern auch dass sie 10 Tage auf ihre geliebten Fahrräder verzichten müssen. Die Sorge der beiden ist nicht unbegründet. Denn das Paar müsste für volle 10 Tage wieder auf das Auto umsteigen und öffentliche Verkehrsmittel benutzen und würden damit als Klimaschädlinge in Erscheinung treten, was natürlich gar nicht geht, da dies die Demokratie beschädigt und sowas nur Nazis machen.

Auch befürchten die beiden, dass ihre Fahrräder die Quarantäne im hauseigenen Keller bzw. der Garage nicht gut überstehen, da ihnen der so wichtige tägliche Radlauf dann fehlen würde und der Rost sich dann anfängt breit zu machen, nachdem vor 10 Tagen sinnflutartige Regenfälle im Rahmen des Klimawandels während der Urlaubszeit in der Abwesenheit den heimischen Keller überfluteten und es wohl Jahre dauern wird, bis dieser halbwegs trocken sein wird.

Doch Helge reagiert sofort und hilft...

...doch er wird bei seiner Soforthilfe für die beiden Turteltauben aus dem Hochinzidenzgebiet immer wieder gestört bis er schliesslich an die anderen Anwesenden sich richtet und sagt:

"Die Leute, die immer mit den Tüten hin- und hergehen. Ich sag‘ mal, noch fünf Minuten und ich hör‘ auf."

Nun sind plötzlich alle ruhig und der braune Helge erklärt den beiden, dass auch für nicht geteste und ungeimpfte Fahrräder wie Hugo und Anton aus Hochinzidenzgebieten die neuen Quarantänebestimmungen gelten - also nicht nur für Kinder. Die Coronaregeln gelten schliesslich für alle die aus Hochinzidenzgebieten nach Deutschland zurückkehren. Folglich müssen jetzt auch Hugo und Anton für 10 Tage in Quarantäne und könnten sich erst nach 5 Tagen freitesten lassen.

Da es sich aber in diesem Fall um Fahrräder handelt müssen die Kosten für die Testung von den Eigentümern der Fahrräder - also von Stefan und Ulrike S selbst getragen werden. Der braune Helge versucht die beiden frustrierten Pedaloliebhaber noch zu trösten und wendet sich an Stefan und Ulrike mit den Worten.

"Das System hier ist fadenscheinig und dumm. Es tut mir leid für euch, und vielleicht bekommt ihr euer Geld wieder zurück"

Viel hilft aber auch dies nicht, denn Hugo und Anton sind nun mal nicht geimpft und nicht getestet - folglich führt auch für das E-Bike und das grüne Fahrrad von Stefan und Ulrike kein Weg an der Quarantäne vorbei.

In diesem Augenblick ist Ulrike stinkend sauer auf den braunen Helge und hört in einer Eingebung eine Stimme sagen:

"Die Frage ist nicht was wir dürfen, die Frage ist was wir mit uns machen lassen..."

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
6 Comments