RE: RE: Letalität von COVID-19 und Risikoabschätzung
You are viewing a single comment's thread from:

RE: Letalität von COVID-19 und Risikoabschätzung

RE: Letalität von COVID-19 und Risikoabschätzung

Okay, aber in Deutschland gab es keine Übersterblichkeit, keine überfüllten Krankenhäuser etc., obwohl die Maßnahmen erst spät kamen.
Warum sollte eine zweite Welle des gleichen Virus nun gefährlicher sein und schnellere Maßnahmen nötig machen?
Ich stimm ja zu, dass schnellere Maßnahmen an sich besser gewesen wären, allerdings sind diese tiefgreifenden Maßnahmen mMn bei so 'nem harmlosen Virus gesundheitsschädlich. Außerdem glaube ich nicht daran, dass man eine Gesellschaft steril halten kann.
Altenheime könnte man schützen, deren Bewohner machen ja teilweise die Hälfte der Toten aus. Allerdings ist das ethisch ziemlich fraglich. Eigentlich sollte man es den alten Leuten und deren Angehörigen überlassen, inwieweit sie sich isolieren lassen wollen.

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
1 Comment