#50SP #Votingbot #Experiment

Beim meinem nächsten #Rewardclaim wir meine "eigene" #Steempower die #Fünfzigermarke überschreiten.
In den letzten zwei Wochen habe ich dafür täglich ungefähr zwei Steem pro Tag ausgegeben.
Würde ich heute mit dem #Votekauf aufhören hätte ich in einer Woche wieder so viel Steem in der Wallet, wie zu Beginn des #Experiments.
Zunächst möchte ich auf das Post von @timcliff bezüglich hardfork 21 eingehen :
@timcliff/hardfork-21-steem-proposal-system-sps-economic-improvement-proposal-eip .
Ich verstehe zwar nicht soo viel davon, aber es scheint, als müsse der Steem dafür sorgen, dass frisches "Geld" in den Steem investiert wird. Leute, die sich viel Steem kaufen können, können dann mittels der veränderten #Rewardformel ihre Investition per Votingaktivität oder Delegationen, also aktiv oder passiv vermehren.
Es wird auch etwas lapidar darauf hin gewiesen, dass diejenigen, die tatsächlich Content produzieren sich mit etwas weniger begnügen müssten.
Wale fressen Plankton und kleine Fische. Zunächst heimsen sie sich all die geleistete Arbeitszeit derjenigen ein, die irgendwann aufgeben, und diejenigen Kleinen, die bleiben, sorgen dann für die notwendigen Fettreserven ??
Harte Gabel 21, warum nicht einen Löffel nehmen ?
Votebots mit Walvermögen dürften Konjunktur bekommen und zu riesigen Weltraumgiganten anschwellen können.



IMG_20190528_141846.jpg

Es gibt sogar inzwischen Downvoteangriffe von Miniwalen auf User, die versuchen die Votingbots intensiver zu nutzen.
Mein Resumee :
Ich habe den bidbot @bro-rando benutzt und bin nur mässig überzeugt. Er hat mich zwei Male übergangen, und, naja, etwas Glück gehört auch dazu, oder man beobachtet ihn andauernd und bietet zum richtigen Zeitpunkt.
Den @curationvoter habe ich für einen "Bidbot" gehalten und ihn öfters mit dem @curationhelper verwechselt.
Der @curationhelper hat ein frisches update bekommen, akzeptiert nur SBD und zwar genau 0.025 SBD, dafür liefert er dank Warteschleife konstante Upvotewerte, zusätzlich ist er auch gemeinnützig unterwegs.
@smartmarket ist ein Ableger von @smartsteem und bietet einen Votingtrail, der vor allem die Voteanzahl in die Höhe treibt.Es ist nicht möglich @smartmarket und @smartstemm für das selbe Post zu nutzen.
@tipu ist mir bisher am liebsten, scheint auch am seriösesten zu sein, hat enorme Votingpower, und das Beste : wenn man ihn nutzt flattern Tokenanteile in die Tokenwallet.
@minnowbooster funzt immer von jetzt auf gleich, mag aber lieber SBD´s essen.

IMG_20190528_141838.jpg

Wenn man richtig Steem in der wallet hat kann man auch richtig grosse Mengen davon für "megaupvotes" einsetzen, z.B. bei @smartsteem, @tipu hat auch richtig power und verträgt grössere Transfers.
Voting bots gibts wie Sand am Meer, Monsterwale und Kleinvieh aber zu Followern führt der Votekauf nicht.
Für Resteemservices konnte ich mich bisher nicht erwärmen, ich denke da gehen beim recherchieren zu viele Steem drauf, die ich ja noch nicht habe.
Zu meiner Beruhigung werde ich wohl in der Zukunft etwas geiziger sein, sodass mein Steembesitz wieder ansteigen kann. Ich werde aber trotzdem Votes kaufen, solange mich kein Bothasser ins Visier nimmt.
Vielleicht werde ich die Trailvoter aussparen, damit meine Fans und Dauerkuratoren, genannt seien hier @meins0815 mit seinen Mädels und @pizzaboy77, damit diese ihre Curationrewards nicht mit so vielen Uninteressierten zu teilen haben.

IMG_20190528_141822.jpg

Falls sich meine Walfahrt irgendwann in Richtung Fischlein entwickelt hat kann man ja mal anfangen mit grösseren Beträgen zu experimentieren.
Schliesslich will man ja irgendwann auch ein Delegator werden, richtig fördern können, was man gut findet.
Viel getippt, wenig gesagt, das wars erstmal bis hierhin.
u.

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
9 Comments