Tagebuch des kleinen Wirt - Projekt Triathlon

img_8577.heic

Guten Morgen aus dem wunderschönen Mostviertel!

Ende Dezember war bei mir die Langeweile dermaßen groß, dass ich mich kurzerhand entschieden habe, beim Projekt
Finishlineteam 0.21 mitzumachen.
Ein ehemaliger Ironman Hawai und Profitrainer führt Laien, oder in meinem Fall unsportliche Anfänger zum ersten Triathlon heran.
Am 24.07. steht unsere erste Olympische Distanz am Programm mit
1,5 km Schwimmen / 40 km Radfahren / 10 km Laufen.
Jede Einzeldisziplin für sich sollte ja nicht das Problem sein, aber die Kombination macht es prickelnd.

img_8573.heic

Der Vergleich der ersten 3 Monate zeigt, dass sich richtig was getan hat. Mir geht es körperlich aber auch psychisch extrem gut und habe richtig Spaß beim Training. Es zwickt nichts, es schmerzt nichts, die Einheiten fühlen sich gut an und der Ehrgeiz ist geweckt, um in den zweiten 3 Monaten alles aus mir herauszuholen.

img_8642.png

Ein großer Vorteil ist mein leicht erhöhter Kalorienverbrauch:
Ich kann essen was ich will und nehme trotzdem ab. Und nachdem ich ja keine professionelle Karriere anstrebe, darf regelmäßig auch was ungesundes auf den Teller, frei nach dem Motto:
Genuss First;-)

Mein Alkoholkonsum hat sich jedoch von alleine drastisch verringert, es geht einfach der Gusta!

Soweit von der Triafront - Alles Liebe,

Euer kleiner Wirt

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
2 Comments