Liberty Sunrise - Ein freiheitliches Sommercamp schreibt Geschichte

Die letzte Woche war eine der besten, die ich seit grob 18 Monaten verbracht habe. Vom 10.8. bis 15.8 fand in Braunshausen im Herzen von Deutschland das Liberty Sunrise statt. Veranstaltet wurde das Camp mit knapp 80 Teilnehmern von Liberty Rising, einer Jugendorganisation unter Schirmherrschaft des Michael-Gartenschläger-Instituts. Direkt vorneweg ein großes Dankeschön an die Veranstalter Max Remke und Stefan Griese für die Idee, Planung und unermüdlichen Einsatz bei der Durchführung dieser außergewöhnlichen Woche.

20210812_171207.jpg

So genug der gesetzten Worte und mitten ins Schwelgen in Erinnerungen... Wow, Wow, WOW!!! Was für eine Woche.

Nach der Ankunft und dem Aufbau der Zelte ging es ans Orientieren, Kennenlernen und richtig Ankommen. Nach einem gemeinsamen Grillen kam dann gleich das erste Highlight mit der Begrüßungsrede von André Lichtschlag, dem Verleger des ef-Magazins der uns mit Anekdoten die Geschichte des freiheitlichen Denkens in Deutschland seit den 90er Jahren. Bis in die späten Nachtstunden wurden Ideen gewälzt und genossen endlich mal wieder unter Gleichgesinnten zu sein.

IMG_1439.JPG

IMG_1461.JPG

Nach einer viel zu kurzen Nacht ging es relativ ruhig los, zumindest für die Älteren wie mich. Für die Jüngeren gab es Kennenlern Spiele mit viel Action, für die Älteren ging es ans Brainstorming über Möglichkeiten, Ideen und die Zukunft des MGI. Der Höhepunkt des Tages war ein Vortrag vom per Stream live zugeschaltetem @gunnarkaiser der dank sehr gut funktionierender Technik auch noch lange für Fragen zur Verfügung stand.

IMG_1452.JPG

Die weitere Abendgestaltung war wieder geprägt von angenehmen Unterhaltungen und den üblichen Diskussionen über Minimalstaat vs. Anarchie in freundschaftlicher und lustiger Manier. Die folgende Nacht war gefühlt noch kürzer und der kommende Tag hatte es in sich: Workshop über Workshop, teilweise gleichzeitig und mit solch hoher Qualität und Brisanz, dass man kaum zu Wählen imstande war. Journalismus (mit Constantin Eckner), Rhetorik, legale Bewaffnung (mit Oliver Huber), Praxeologie, Drinks mixen, Kreativitäts- und Produktivitätsworkshops nur um einige zu nennen.

IMG_1470.JPG

Gleichzeitig startete der Tuning Workshop um das erste deutsche Gadsden Car auf die Straße zu bringen. Gleichzeitig wurde das Camp für die nötigen Annehmlichkeiten aufgemotzt. Der 3800 Liter Pool war eine willkommene Abkühlung von der Sonne und für die rauchenden Köpfe.

IMG_1469.jpg

Der Abend endete mit meinem persönlichen Highlight der ganzen Woche. Markus Krall war persönlich da und sprach vor dem "mit Abstand jüngstem Publikum seiner Laufbahn". Es scheint als habe er den Abend genossen, denn anstatt wie geplant um 21:45 die Heimreise anzutreten blieb Krall noch bis weit nach 23 Uhr und stand für Unterschriften, Photos aber auch für Fragen und sogar intensive Gespräche zur Verfügung. Die Rede war sowohl erschreckend, aber auch ermutigend, gespickt mit Humor, Zahlen, Daten, Fakten aber auch mit Anekdoten und unglaublich viel Wissen zur aktuellen Situation mit Corona, Inflation und was man persönlich dafür, bzw. dagegen tun kann. Sein neues Buch "Die bürgerliche Revolution" ist mit Sicherheit eines der wichtigsten Bücher des Jahres...

Der Abend klang aus am Lagerfeuer mit Gesprächen, Musik und einer nicht unerheblichen Menge an Alkohol.

IMG_1472.JPG

Der nächste Tag war kaum weniger dicht durchgeplant mit Workshops und Vorträgen. Die Themen waren Kommunikation, Journalismus, Herrschaftsraum Schule, historisches und philosophisches zu Ayn Rand (mit Felix Hosse) und -speziell hervorzuheben- ein bewegender Vortrag vom Hongkonger in Dt.e.V. mit dem Exil-Hongkonger die Situation vor Ort und den unermüdlichen Kampf gegen das oppressive China und für Freiheit und Selbstbestimmung darlegten.

Der Abschluss des Tages war der live aus seinem Urlaub zugeschaltete Thorsten Polleit, der in seiner pragmatischen und sehr wissenschaftlichen Art seine Gedanken mit uns teilte und aus anderer Perspektive wie sein Kollege Krall die aktuelle Situation und Zukunftsperspektiven erläuterte.

IMG_1487.JPG

Nach soviel Input brauchte man natürlich wieder eine Entspannungsphase, so wurde wieder bis spät in die Nacht am Lagerfeuer geredet, die Eindrücke des Tages verarbeitet und eine wohl für viele unvergessliche Lesung von @unbasiert21, einem Vertreter der ECHTEN (!!!) MLPD @mlpdofficial kurzerhand zum Trinkspiel umgewandelt, zumindest bis Max mit der Gitarre und freiheitlichen, teilweise umgetexteten Liedern den Abend ausklingen ließ.

IMG_1474.JPG

Der letzte durchgeplante Tag war nicht weniger vollgepackt mit interessanten Vorträgen und Workshops, so kam Sebastian Grell als Botschafter für die freien Privatstädte von Titus Gebel zu Wort, AlexAnarcho klärte über Cryptos für Einsteiger auf und die romantische bzw. erotische Seite von Ayn Rand wurde analysiert. Gleichzeitig gab es unter anderem Workshops für Antikommunistischen Aktivismus, Strafrecht, einen Styleguide und einen Workshop für Selbstverteidigung. Sogar ein Professor für medizinische Psychologie an der Universität Tübingen (Boris Kotchoubey) kam zu Wort und hat für uns die Klimapanik "debunked".

Wieder ein Programm so dicht und hochwertig, dass man sich beinahe ärgern musste nicht an allen teilnehmen zu können.

IMG_1510.JPG

Die abschließende Party an diesem Abend ließ zum Glück dieses Dilemma vergessen und viel kann man nun kaum mehr schreiben, da für alles Weitere es nötig gewesen wäre vor Ort zu sein. Laut den Veranstaltern ist fest geplant ein weiteres Sommercamp dieser Art im nächsten Jahr zu veranstalten, was mich dazu veranlasste, direkt für Anfang August nächstes Jahr schon einen Platzhalter in meinem Kalender einzutragen.

IMG_1518.JPG

IMG_1519.JPG

IMG_1459.JPG

IMG_1463.JPG

IMG_1522.JPG
5 Tage Maskenfrei wurde leider nur möglich mit einem Test vor dem Betreten des Geländes. Bei aller Kritik daran war jede Sekunde es wert.

Letztlich lässt sich alles kurz zusammenfassen mit den Worten von Tom Gerhard als er am Ballermann 6 ankommt, nur halt auf andere Weise durchgeknallt:

"Endlich normale Leute"

Ich freue mich auf nächstes Jahr!

euer Pollux

Pollux.One.gif

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
6 Comments