Non Fungible Tokens (NFTs) bei Rabona

rabona_header.gif

Der Lebenszyklus der Spieler wird immer präziser und je weiter wir voranschreiten, desto deutlicher wird, wie gut diese Entscheidung war.

Der Lebenszyklus ist ein ziemlich dynamisches Element.

Lifecycle
In Rabona, players age. Scouted players will have an age of 17-19. At the age of 39 they retire and will no longer be available. Stats of players change each season. In the early phase of their career, player stats tend to improve. At the age of rough 29 they reach their peak stats and then age will kick in and stats will worsen.

rabona-screen-1.png

Ein Lebenszyklus ist eine eher unübliche Systematik für ein Blockchain basiertes Spiel. Darauf habe ich in diesem Artikel bereits hingewiesen. Zumindest ist mir eine derartige Systematik bislang nicht bekannt. Ein Lebenszyklus schützt das Spiel im Bestfall vor exponentiellem Wachstum und des damit einhergehenden Ungleichgewichts.

Prinzipiell ist ein Nicht-Fungibles Token (NFT) unveränderbar. Das widerspricht sich im ersten Moment mit einem Lebenszyklus. Bei genauerer Betrachtung führen wir jedoch mit der Funktion Freeze eine zweite Ebene ein.

rabona-screen-2.png

Freeze
The freeze function is perfect for collectors and traders. If you want to safe a player as a collector's item in your personal collection, you can just freeze him. Freeze creates a static NFT with the current stats status. The player is taken out of the lifecycle. Time stops. A frozen player does not participate in the active gameplay (no matches, no salary, player do not age, stats remain unchanged, etc.), but is still collectible and tradable. If you want to activate the player again, you can simply unfreeze the player.

Es gibt bei Rabona den aktiv am Spielgeschehen teilnehmenden Spieler, welcher den Regeln des Lebenszykluses unterliegt - so wie alles in unserem Leben. Daneben gibt es den NFT-Spieler, welcher einen fix definierten, statischen Status aufweist, und demnach aus dem Lebenszyklus herausgenommen ist. Die inhärente Funktion des NFT ist die Unveränderbarkeit bzw. Einzigartigkeit/Unterscheidbarkeit, diese wird mit dem NFT-Spieler geboten. Mittels eines Beispiels aus der Praxis lassen sich die zwei Ebenen etwas besser verdeutlichen:

Den NFT-Spieler kann man wie eine original verpackte Spielfigur betrachten. So lange die Spielfigur in der Verpackung bleibt, behält sie ihren Wert oder gewinnt sogar an Wert. Öffnet man die Verpackung, um mit der Spielfigur zu spielen, verliert diese ggf. an Wert und weist nach und nach Gebrauchsspuren auf. Die Farbe verblasst, ggf. entstehen ein paar Kratzer, vielleicht bricht mal ein Arm ab und irgendwann ist die Lebenszeit einer Spielfigur ggf. komplett vorbei - je nachdem wie sorgsam man mit der Spielfigur umgeht natürlich. Es obliegt also jedem selbst, zu entscheiden, ob man die Verpackung öffnet und damit spielt, oder ob man die Spielfigur verschlossen lässt und dies als Sammlerobjekt oder Handelsobjekt betrachtet.

Ähnlich funktionieren bei Rabona die Spieler. Ein regulärer Spieler altert, verursacht Kosten und erwirtschaftet Einnahmen. Ein NFT-Spieler verursacht demnach keine laufenden Kosten, er erwirtschaftet aber auch kein Einkommen. Ein NFT-Spieler nimmt nicht am Gameplay teil und ist insbesondere für Händler und Sammler geeignet.

Das Umwandeln eines regulären Spielers in einen NFT-Spieler (eine Spielfigur in die Verpackung legen) führt dazu, das der aktuellen Status des Spielers eingefroren wird. Der NFT-Spieler kann jederzeit wieder aufgeweckt werden (eine Spielfigur aus der Verpackung nehmen) und nimmt dann ganz normal am Gameplay teil.

Es ist jetzt wirklich höchste Zeit das Spiel für alle zugänglich zu machen.

Beste Grüße
Oli

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
32 Comments