Auch in der Hölle werden Handwerker benötigt: Das Bautagebuch

Die Hölle gibts auch auf Erden und zwar in der ersten Hauptstadt namens Quedlinburg!

20211117_123219.jpg

Erster Tag das Vorher Bild...

IMG-20211108-WA0002.jpg

Unser Auftrag bestand aus einem kreativen Chaos einen ansehnlichen Hof zu erstellen...

IMG-20211108-WA0009.jpg

Zuerst muss alles viel schlimmer werden, bevor etwas Schönes entstehen kann.

IMG-20211108-WA0004.jpg

Daniels Haus und Hof Service kämpft hier mit dem Abbruchhammer...

IMG-20211108-WA0008.jpg

Ballin Gebäudeservice konnte nicht die Finger von seinem Lieblingsspielzeug lassen. Nur zur Mittagspause oder wenn uns die freundliche Kundin einen Kaffee kochte, trennte sich Sebastian schweren Herzens von seinem Bagger.

IMG-20211108-WA0010.jpg

IMG-20211108-WA0013.jpg

Als nächstes haben wir die Regenrinnen zusammen geschlossen, damit das Wasser nicht mehr über den Hof läuft.

IMG-20211108-WA0003.jpg

Aus dem Steinbruch ließen wir Schotter anfahren

IMG-20211114-WA0009.jpg

Um nicht in Verzug zu geraten waren wir gezwungen auch im Regen zu arbeiten.

IMG-20211108-WA0001.jpg

IMG-20211108-WA0015.jpg

20211117_123354.jpg

Nach dem Abbruch erfolgte der Aufbau.
Wieder zu Besuch im Steinbruch um Verlegekies und Steinmehl zu kaufen.

IMG-20211114-WA0010.jpg

IMG-20211114-WA0011.jpg

IMG-20211114-WA0012.jpg

In den Strassen vor der Hölle ist es so eng, dass kein LKW die Steine anliefert. Somit haben wir Palette für Palette vom Großhandel abgeholt.

IMG-20211122-WA0009.jpeg

Endlich war es so weit, die ersten Steine konnten gelegt werden.

IMG-20211110-WA0005.jpg

IMG-20211110-WA0003.jpg

20211117_123156.jpg

Fertig.
Zum großen Finale wurden alle Steine noch einmal mit der Rüttelplatte abgerüttelt.

IMG-20220106-WA0001.jpg

Jetzt kann der Hof im neuen Glanz erblühen. Als kleines Dankeschön für den Auftrag haben wir noch eine Rose spendiert...

IMG-20211122-WA0004.jpg

Insgesamt haben wir

  • ca. 30.000Kg Erde und Bauschutt abtransportieren lassen

  • ca. 30.000Kg Schotter eingearbeitet

  • ca. 8000Kg Kies verbraucht

  • ca. 1000Kg Steinmehl

und

  • ca. 21.000Kg Pflastersteine verarbeitet

Nach drei Wochen war alles erledigt.

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
19 Comments