Sie läuft endlich, aber zickt noch. Oder: Die Sache mit dem Wollen und dem Können. (#CC) [7.Min.] [DE]

Drei Tage lang, habe ich mich nun mit meinem neuem Rechner beschäftigt... Öde, ein Auf und Ab der Emotionen. Microsoft will mich zwingen, sein dummes Windoof 10 zu nutzen. Ist Ok Billy Boy, ich bin ja wie bei Apple bei dir daheim gefangen. Linux ist nun hoch favorisiert, nach dem ich mir das Nervenkostüm aus Bequemlichkeit am neuem System zerissen habe.

Die Madame möchte doch gerne gut gekühlt werden, hat sie gestern gesagt, als ich mir mal eine Runde des Spielerischen Stressabbaus in Counter Strike Source gegönnt habe. Das, hat nämlich das komplette System einfrieren lassen und zum Absturz gebracht.

Braves Counterstrike. Denn ohne, hätte ich das recht spät bemerkt, die Sache mit den MOSFET`s und deren unterdimensionierter Kühlung auf dem Papier von einem "Mainboard".
Allgemein, ist der Sprung von einem Rechner der weit über 10 Jahre mehr auf dem Buckel hat zu einem halbwegs aktuellem System einer, der mit viel Wehmut verbunden ist.

Aber, was macht man nicht alles für eine geringere Stromrechnung und mehr Möglichkeiten. Wobei hier, auch wieder der Alte geglänzt hat und bei meinem Vater oben weiter glänzen wird. Neue Technologien hin oder her, der alte hatte einiges mehr drauf, als der Neue.

Zum Beispiel, wäre da das Ding mit den PCI-E Lanes, was für Unwissende bedeutet, dass wir von den Erweiterungssteckplätzen reden. Weniger, unterstütz mein neuer Prozessor als der Alte. Habe ich zwar gewusst, das es so Kompliziert werden würde, weniger. Das bedeutete für mich, über ein Dutzend verschiedener Konfigurationen ausprobiert zu haben, um die drei GTX 980Ti in den neuen Kasten zu verfrachten.

An sich, habe ich das Geschafft. Mit viel "Fantasie". Ausgebaut, habe ich die Dritte dann aber doch, um des Netzteiles willen. Ein zweites vorhandenes und winziges Netzteil in meinen Rechner zu stopfen, mag eine Aufgabe sein, die ich irgendwann mit neuer Muse angehen möchte, aber sicher, werde ich mir damit Zeit lassen. Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut.

Die Sache mit dem Witness....

Tja, was soll ich da noch sagen. Geplant, war ein Raid 0 System zu bauen, das bedeutet, zwei M2 SSD´s zu einer sehr schnellen zu verbinden und damit dem Hive ein flottes Ablagezentrum zu gewährleisten. Das zumindest, fällt erst mal ins Wasser und man möge mir meine Inkompetenz diesbezüglich verzeihen. Sowieso, wissen langjährige Leser, das bei mir immer alles etwas Länger dauert. Irgendwann, bekomme ich das schon noch hin hier mit dem Zeugen. Infrage kommt allerdings nicht, ein halbgares System auf euch loszulassen.

Deswegen

werde ich die Madame erst einmal studieren und kennen lernen, die ersten Berichte über sie, liegen schon auf meiner Festplatte und dürften dem ein oder anderem Hersteller nicht sehr gefallen, weil Nachweisbarer Müll. Der da Produziert wird, heute zu Tage. Qualität im IT-Bereich war bisher nicht so das Thema, allerdings fängt es spätestens jetzt an, richtig Nervig und Ernst zu werden. Es wird gespart wo man kann. Denkt daran, wenn ihr euch einen neuen Rechner kauft.

Der Brotkasten ist Tod, lang lebe der schwarze Teufel.

Auch das Gehäuse, ist weiterhin das Alte, denn meine Ansprüche, sind noch nicht einmal in einem ATX Format zu füllen derzeit. Deswegen, wird das Projekt Brotkasten begraben werden, nicht nur fürs Erste, sondern für immer. Ab jetzt, wird nix mehr gekauft, sondern nur noch Verkauft, was mein kleines digitales Reich hier angeht. Denn es hat sich so einiges angesammelt über die Jahre, das so rumliegt und nun einen weiteren Verwendungszweck sucht.

Erik, ala @kristall97 ist mir natürlich seelisch Beigestanden die letzten Tage, immer wieder motiviert mit lustigen Lachern war die Aktion dann auch erträglich. Denn von Spaß, kann ich da nicht mehr reden. Wie gesagt, die Qualität der Produkte, lässt zu wünschen übrig und Ärgernisse, waren und sind nicht selten.

Insofern, werde ich weiter durch die binäre Wand rennen und einstellen, optimieren wo es nur geht. Denn der Stromverbrauch und die durchaus auch positiven Neuerungen wie massenhaftes Datenschaufelpotential, lassen schon auch ein Gutes, an alledem erhoffen. Möge sich weiterhin ein Problem nach dem anderem in Luft auflösen, in dem man daran Arbeitet...

Salve
Sascha

10 Comments